Art der Einrichtung

Der Förderkreis übernahm am 1. Januar 1995 das Kinderheim "Morgenrot" in freie Trägerschaft der Jugendhilfe. Die zentrale Einrichtung strukturierten wir um, zu kleinen Wohngruppen. Unser Anliegen ist es, Kinder und Jugendliche in einer familienähnlichen Atmosphäre und einem familienähnlichen Umfeld zu betreuen. Für die Wohnungen wurden noch im selben Jahr die Betriebserlaubnisse gemäß § 45 KJHG erteilt.
Alle Wohngruppen sind stationäre Einrichtungen. Darin betreuen wir sowohl Mädchen als auch Jungen im Alter von 0 bis 21 Jahren. Die Gesamtkapazität der Wohnungen beträgt 18 Plätze. Zwei Wohngruppen befinden sich im ländlichen Raum. Das Betreute Wohnen nutzen wir in der Stadt Bernburg zur Vorbereitung der Jugendlichen auf das selbständige Leben in der eigenen Wohnung.
Unsere kleinen Wohngruppen stärken und fördern die Individualität der betreuten Kinder und Jugendlichen. Kleingruppen bieten eine intimere Lebensatmosphäre und unterstützen den individuell ressourcenorientierten Arbeitsansatz. So nehmen wir gezielter Einfluss auf die Balance gruppendynamischer Prozesse . Die Umgebung des Kindes oder Jugendlichen verstehen wir als soziale Systeme.

Pädagogische Zielsetzung:

ist die zeitlich befristete Betreuung von jungen Menschen, die durch Alltagserleben, pädagogische Förderung, therapeutische Begleitung bei der Rückführung in die Familie, in andere Wohnformen oder in die Selbständigkeit geführt werden sollen.
Die Betreuung und Erziehung von jungen Menschen, die in ihrer Lebensbiographie Beeinträchtigungen und Behinderungen erfahren haben und deren Teilhabe an geregelten sozialen Lebensbezügen gefährdet ist.
Dieser gesetzliche Auftrag konkretisiert sich im Hilfeplan, in dem die Zielsetzungen der Hilfe nach Bedarf im Einzelfall vereinbart werden.

Mit diesem gesetzlichen Auftrag verbinden wir folgende pädagogische Zielstellung:

  • Neustrukturierung des Alltages der jungen Menschen
  • Entwicklung von Lebens- und Zukunftsperspektiven
  • Mobilisierung der Ressourcen des jungen Menschen
  • Minderung bzw. Überwindung von Störungen und Entwicklungsbeeinträchtigungen im Bereich emotionaler, psychosozialer, kognitiver und körperlicher Entwicklung.
  • Abbau von delinquenten Verhaltensweisen, Entfaltung der Persönlichkeit
  • Förderung des familiären Umfeldes und seiner Erziehungsbedingungen durch Eltern- und Familienarbeit
  • Erhalt und Entwicklung wichtiger und förderlicher Beziehungen außerhalb der Familie
  • schulische und/oder berufliche Integration, soziale Integration im Gemeinwesen

 

II. Stationäre Betreuung

Die beschriebenen Kriterien sind sowohl auf die Betreuung in unseren Wohngruppen als auch auf das Betreute Wohnen zutreffend.

 

Wohngruppe "Morgenrot"
Denkmalstr. 8j
06408 Ilberstedt
E-Mail: morgenrot@foerderkreis-bernburg.de
7 Plätze

 

Wohngruppe "Regenbogen"
Am Anger 8
06408 Leau
E-Mail: regenbogen@foerderkreis-bernburg.de
7 Plätze

 

Betreutes Wohnen 
Buschweg 4
06406 Bernburg
E-Mail: bw@foerderkreis-bernburg.de
5 Plätze

 

Erziehungsbeistand
Auguststraße 30a
06406 Bernburg
E-Mail: erziehungsbeistand@foerderkreis-bernburg.de